Myspace

 Neuer Zähler ab 25. 11. 2013
Seitenaufrufe vor dem 25.11. = 28.297

Dienstag, 28. September 2010

Ein link

Sicher möchte ich für meinen Mann auch ein wenig Werbung machen.....
Für die Suchmaschinen im Netz ist es wichtig, dass eine Seite auch im gesamten Netz bekannt ist. Dies erreicht man u.a. auch damit, in dem man seine "links" an andere Seiten schickt, wie hier an unseren Blog.
Hier ist der link, Ekhi freut sich, wenn ihr einmal reinschaut und euch seinen Laden, hier im Internet anseht:

www.thai-massage-warendorf.de

Bayernabend

Hallo meine Lieben,
das hatte ich hier noch nicht gesagt,
beim letzten offenen Treff wurde beschlossen, dass es auch in diesem Jahr einen Bayernabend im KCM geben wir. Wie immer ist unser Oktoberfest auch im Oktober, am Mi. 20. Okt., 20:00 Uhr, im KCM.
Eine Anmeldung ist erforderlich! Ihr bekommt noch eine bunte Einladung!

Montag, 27. September 2010

Prag....es klappt!

Hallo, eine gute Woche für euch!
Es war ziemlich turbolent die letzten Tage.
Aber nun ist alles in trockenen Tüchern....
>>>kennt ihr eigentlich die doppelte Bedeutung und den Ursprung dieses Satzes<<<
Die Pragfahrt ist erneut gebucht und die Bahn wird sicherlich die Züge nicht ausfallen lassen :-)
In diesen Tagen suche ich jetzt noch eine geeignete Unterkunft für uns. Gibt es da jemanden der einen Tipp geben kann???

Donnerstag, 23. September 2010

Prag....und wir kommen doch!

Na hoffentlich....
Ich habe dann pausenlos mit allen Beteiligten telefoniert, wir haben uns im KCM getroffen, es war ja unser Mittwoch.
Hartmut saß bis nach Mitternacht am PC und hat nach anderen Reisemöglichkeiten gesucht und auch gefungen! Danke Hartmut!
Fahren wir doch mit dem Zug! Das wird klappen!
Einzige Schwioerigkeit, noch ein gutes aber auch preiswertes Hotel zu finden....
da setze ich mich nachher dran. Ich hoffe, auch das klappt! Bis dann.

Prag - der Schock

Gestern rief der Reiseveranstalter an bei dem wir unsere Prag-Fahrt gebucht hatten.
"Die Reise muss leider ausfallen, wir haben nicht genug Bucher!"
Und nun, ich war wie vor den Kopf geschlagen, konnte nichts machen, ich war unterwegs zur Arbeit......

Montag, 20. September 2010

Geburtstag und Mittwoch

Hallo meine Lieben,
heute hat mein (und auch unser) Lieblingshartmut aus Köln Geburtstag, Glückwunsch!
Den Umtrunk machen wir dann in Prag.

Jetzt am Mittwoch ist wieder unser offener Abend. Ich hoffe, du bist auch mal wieder dabei. Ich werde auch pünktlich da sein !!!
Geplante Themen: Machen wir in diesem Jahr wieder ein Oktoberfest??!!
Einladung von Herbert in die Lüneburger Heide!
Wir sehen uns!

Montag, 13. September 2010

Ich finde, der ist nicht schlecht......

hallo wolfgang.
> das trifft für uns natürlich NICHT zu.
> noch einen schönen tag und liebe grüsse rainer
>
>
>
> Betreff: Älter werden
>
> Hast du schon mal gleichaltrige Leute angeschaut und dir dabei gedacht -
> "Es kann doch nicht sein dass ich auch so alt aussehe"
> Wenn ja....dann ist dies was für dich!

> Mein Name ist "beliebig" und ich saß im Wartezimmer vor meinem ersten
> Termin mit dem neuen Zahnarzt.
> An der Wand hing sein Diplom welches seinen vollen Namen trug.
> Plötzlich erinnerte ich mich an einen großen, gut aussehenden,
> dunkelhaarigen Jungen aus meiner Oberstufen-Klasse von vor 30+ Jahren.
> Könnte es sich um denselben Jungen handeln den ich damals so scharf fand?
> Allerdings, als ich ihn sah habe ich diese Gedanken sofort begraben.
> Da stand ein alternder Mann dessen grauen Haare ausgingen mit tiefen
> Falten im Gesicht ,
> der viel zu alt war um mein ehemaliger Klassenkamerad zu sein.
> Jedoch, nachdem er meine Zähne durchgeschaut hatte frage ich ihn, ob er
> auf die Albert Einstein Schule gegangen ist.
>
> Völlig überrascht antwortete er "Ja...Ja ich war dort".
> "Wann haben Sie Abi gemacht? " fragte ich.
> "1975. Warum fragen Sie?" war seine Antwort.
> "Sie waren in meiner Klasse", sagte ich.
>
> Er schaute mich etwas verwirrt an....
> und dann hat mich dieser
> alte,
> hässliche,
> fast glatzköpfige,
> grauhaarige,
> zerknitterte,
> fettärschige,
> alte Greis gefragt....
>
> "Und was haben Sie damals unterrichtet?
>

Sonntag, 12. September 2010

Noch ein guter Vorschlag!

Lieber Wolfgang
Ich hatte schon befürchtet, du wolltest aufhören. Ich bin froh, das
nicht. Ein Vorschlag von mir. Ich wohne ja nun in der Lüneburger Heide.
Vielleicht hat ja eine kleine Gruppe mal Lust mich dort zu besuchen. Ich
würde mich freuen. Werde wohl bei einem der nächsten beiden Treffen
dazukommen. Liebe Grüße Herbert

...und wer ist heute der 2.000ste Besucher ??? :-)

Ein Vorschlag von euch!

Noch immer bekomme ich Rückmeldungen zu meinen letzten beiden Briefen, das ist toll, DANKE!
Hier ist ein Vorschlag von Peter:

Finden sich acht Leute für eine Reiseziel -
> wird es auch wieder eine Reise geben!

Hier böte sich doch eine Winter-Gruppenreise in die schwule Hochburg Gran
Canaria (Playa del Ingles / Maspalomas) an. Gruppenreisen sind generell
preisgünstiger (3 Leute könnten sich z. B. einen Bungalow teilen) und es gibt
dort unten viele Anlagen, die als "gay-friendly" gelten ...

Beste Grüße,
Peter

Sonntag, 5. September 2010

So geht es weiter!

Meine Lieben,

was wird denn nun anders bei G & G, nicht viel!

Aber die jetzige treue Besuchergruppe, „der neue harte Kern“ ist so toll, arbeitet so gut mit, dass ich ihn in die weitere Programmgestaltung mit einbeziehen möchte! Denn das gewohnte Programm, Ausflüge, Reisen Aktionen, die werde ich nicht mehr servieren, die werden in Zukunft von der Gruppe erarbeitet. Hat die Gruppe Wünsche, werde ich darauf gerne eingehen und planen und ein Gruppenangebot

-immer mit Beteiligung der Gruppe- erstellen und bewerben. Finden sich acht Leute für eine Reiseziel - wird es auch wieder eine Reise geben! Der Impuls muss von der Gruppe kommen! Kein Impuls - kein besonderes Angebot. Da nehme ich euch ganz schön in die Pflicht!

Unverändert bleiben unsere offenen Abende im Thekenraum des KCM.

Immer dann, wenn der Mittwoch ein gerades Datum hat, lasst uns pünktlich um 20 Uhr beginnen. „Diese Abende sind der Kitt, der uns zusammen hält“, sagte Rolf kürzlich.

Das Struwen-Essen wird bleiben, ebenso das Grünkohl-Essen, unverändert gut.

Jetzt kribbelt es mir wieder in den Fingern, will Vorschläge machen, die ja nun aus der Gruppe kommen sollen, aber ich bin ja auch Mitglied dieser Gruppe : - )

Da mache ich Vorschläge, die wir dann an den Mittwochabenden bereden können: Bayernabend, Feuerzangenbowle, Dicke-Bohnen-Essen, Kochen privat im kleinen Kreis, Besuch der „Insel“, Picasso-Museum....

Im nächsten Jahr will das Rubicon, Köln, kann nicht jeder kennen, das Rubicon ist für uns so etwas wie ein „Schwules Dach“ in NRW, die Grey-Gruppen zu einem Wochenend-Workshop einladen. Ich kann einige Freunde aus unserem Kreis dazu mit einladen, Interesse? Das wäre schön!

Das war es schon für heute. Bin ich nun zufrieden? Unsere Einladungen zu den Aktivitäten sahen früher viel schöner, bunter aus..... Aber hat es genutzt, wer weiß, vielleicht kommen wir ja doch wieder dahin....

Bis dahin liebe ich Euch alle

Euer Wolfgang.

Freitag, 3. September 2010

Die Resonanz

Hallo zusamen,
da freue ich mich doch, hatte ja gemeint, der letzte Rundbrief wäre etwas zu lang....
Ich habe positive Rückmeldungen bekommen, das ist toll, danke!
1 Mail aus NL, eine aus Bremen, vier aus Münster u Umgebung......und mein lieber Rolf schreibt mir ganz bestimmt auch noch :-)

Mittwoch, 1. September 2010

......etwas lang!

Ja ich weiß, es ist auf dem Bildschirm schon fast einen Zumutung, einen so langen Brief lesen zu sollen, wie ich ihn unten geschrieben habe. Dennoch bitte ich euch: Haltet durch! :-)

Was bringt die Zukunft?

Hallo meine Lieben!

So manche Einer von euch wartet auf ein paar klärende Worte von mir, wie es mit Gay and Grey Münster nun weiter geht.
Ich hatte mehrfach durchblicken lassen, dass ich etwas „amtsmüde“ geworden bin. Wie alle Aktiven, merke ich natürlich auch, dass die Resonanz von außen, von der Gruppe, sich gewandelt hat. Schwulenzentren sind nicht mehr so nötig wie vor zehn oder auch fünf Jahren noch. Eigentlich haben wir dafür gekämpft, dass die Schwulen freier sind, ihren Platz in der Gesellschaft haben. Haben wir das, voll und ganz erreicht? Dürfen wir uns nun ausruhen und der weiteren Entwicklung freien Lauf lassen? Noch immer gibt es zu viele, meist ältere schwule Männer, die in Einsamkeit leben, ich weiß nicht, ob wir sie jemals erreichen werden - aber das Angebot von uns, von Gay and Grey, ist da!
Mit dem KCM Schwulenzentrum haben wir einen intakten Verein mit nun fast 25-jähriger Erfahrung. 25 Jahre arbeiten dort Spezialisten in vielen Sparten. Es gibt dort eine der größten Bibliotheken, die sich auf Schwule Bücher spezialisiert hat. Es gibt professionelle Beratung im KCM, das Rosa Telefon, persönliche Einzel- und Paarberatung, wir sind bei einem der großen schwulen Internetportalen in der schwulen Chatberatung! Schwule Väter und Ehemänner erhalten monatlich eine Gruppenberatungsstunde angeboten. Nicht zuletzt, der schönste Clubraum am Hawerkamp ist nun mal unser Thekenraum. Ja, der Verein ist kleiner geworden, er ist spezieller geworden, wir sind kein großer Tanzschuppen mehr, aber es ist Leben in diesem Verein! Es ist fast einzigartig, ein anerkanntes Haus voller Spezialisten, die sich gerne und überwiegend ehrenamtlich um die Belange schwuler Freunde kümmern.
Wir können und wollen nicht jeden erreichen - aber die, die es wünschen, die erreichen wir!
Und so ist es auch bei Gay and Grey wer in unserer Gemeinschaft mitmachen möchte, der ist willkommen, wer nur von außen guckt, nicht den Zusammenhalt der Gruppe kennt, der kann draußen bleiben. Ich bin sicher, die Zeit kommt wo wir wieder mehr Zulauf haben werden. Unendlich viele Freunde haben im Internet die „blauen Seiten“ entdeckt. Fühlen sich sicherlich auch wohl dort. Aber wie lange noch, wie lange wird es dauern um festzustellen, das sie zwischenmenschliche Beziehungen nicht in einer virtuellen Welt an der Tastatur erfahren können. Ob da das Internet nicht viele Menschen auf Dauer noch einsamer werden lässt? Wir, das KCM und Gay and Grey sind da, persönlich und lebhaft!

Das nächste Gay and Grey Programm wird euch zeigen wie es weitergehen wird.
Ich liebe Euch alle,

Euer Wolfgang.