Sonntag, 28. Februar 2010

Die ersten Harz-Bilder





alle 7 bei den Winbeuteln.....




Das sind schon mal wir, bis auf den Fotographen....





der Besuch im 19er Lachter-Stollen, Wildemann

HarzReise, der 2. Tag

Es ist Sonntag jetzt und auch vor einer Woche im Harz :-)
Nach ausgedehntem Sonntagsfrühstück sind wir durch Schnee und Eis, in Wildemann, zum 19er-Lachter-Stollen gestampft. Der Lachter-Stollen war eine Erzgrube, nun ist es ein Besichtigungsbergwerk. Nach der Führung, sie war sehr interessant, wir schlichen oft in gebückter Haltung durch dunkle nasse Stollen, ging es zur Stadtbesichtigung nach Clausthal-Zellerfeld. Ein Stadtrundgang wie er sein soll, mit Kirchenbesuchen.... Was wir zufuß nicht schafften, machten wir dann noch mit dem Auto. Das Mittagessen wurde absichtlich gestrichen, denn am Nachittag waren wir im Dammhaus und haben dort Windbeutel gegessen. Das war eine Freude! Ich werde mal nichts über die Windbeutel hier schreiben, ich werde schnellstmöglich Bilder von diesem Event hier einstellen, dann könnt ihr besser staunen. Nur sind die Bilder noch auf meinem Laptop, ich muss sie noch überspielen....
Am Abend, wie sollte es anders sein, wurde wieder herzhaft gegessen und getrunken.
Die Bewohner der Ferienwohnung haben dann am späten Abend noch zu einer Sektrunde in ihrer Wohnung eingeladen. So hatten wir wohl alle die nötige Bettschwere.

Freitag, 26. Februar 2010

Harz - Die Ankunft

Am frühen Samstagnachmittag sind wir in unserer Pension Brückner in Wildemann angekommen. Schnell waren die Zimmer verteilt, alle waren vom Haus restlos begeistert! Der Empfang nett, die Zimmer schön, die Ferienwohnung einfach toll, hatte ja auch drei Sterne :-) Zu Dritt waren wir in der Ferienwohnung, Hans-Werner, Rolf und ich...... Einer musste sich ja um die beiden Küken kümmern.
Utz und Franz-Josef bezogen die "Suite", nicht ganz so groß war es in den beiden Einzelzimmern von Michael und Roland.
Ich habe dann zu Kaffee und Kuchen in unserer Ferienwohnung gebeten. Es wurde viel erzählt, gelobt, geplant..... Anschließend sind wir das Dorf erkunden gegangen. Michael und ich kannten sich aus, wir waren ja schon einmal hier.
Vom Schnee hätte ich ja zuerst erzählen müssen, denn der Schnee war in diesen Massen so sehr beeindruckend. Noch nie hatte ich so hoch und so viel den Schnee erlebt. Ich werde die Bilder hier noch nachliefern. Über der Innersten, ein reißender Gebirgsbach :-) war stellenweise eine Eisschicht, auf der lag jede Menge Schnee. Wo der Schnee nicht geräumt war, lag er mindestens 80 cm hoch. Aber er war geräumt, aber nicht abgefahren, sondern zu riesigen "Bergen" aufgeschichtet.
Am Abend waren wir bei Harald, da wussten wir noch nicht, dass es unsere "Stammkneipe" werden sollte. Wir haben dort gut gegessen und getrunken. Um 21 Uhr bereits lag ich fix und foxi im Bett....

Rudi geht es besser

Eben war ich bei Rudi, er liegt nun im Evangelischen Krankenhaus.
Es war so schön, Rudi lag nicht im Bett, er saß am Tisch und löste ein Kreuzworträtsel!. Er hat regelrecht auf mich gewartet, wollte alles von der
Harzfahrt erzählt bekommen. Das habe ich natürlich gerne gemacht, übermorgen nehme ich mein Laptop mit und zeige ihm die Fotos. Am Ende meines Besuches brachte mich Rudi noch bis zum Aufzug. Wie schön, welch ein Unterschied zu seiner Verfassung in der Raphaels-Klinik. Rudi, bitte weiter so!

Harz....gebt mir noch etwas Zeit...

Meine Lieben,

nun sind wir schon zwei Tage wieder zurück, die Erinnerung ist noch immer in unseren Köpfen.
Sehr gerne werde ich euch von der HarzReise berichten, aber bitte gebt mir noch etwas Zeit, ich schaffe es einfach nicht. Ich dachte ja, ich könne jeden Tag direkt einen Bericht schreiben, aber das war dann doch bei unserem Programm total unmöglich.
....und abends, ja da hatten wir mit dem "Harzer Grubenlicht" oder dem "Schierker Feuerstein" zu tun.... Also, kommt Zeit - kommt Blog

Sonntag, 21. Februar 2010

Wir sind gut angekommen

Ach ist das schön hier!
Ihr Lieben, wir, 7 Männer, sind in Wildemann bei Goslar. Unser Haus ist einfach Spitze!
Kann es so viel Schnee geben??? Es kann so viel Schnee geben! Wir sind duch den Ort gelaufen, schön im Gänsemarsch, denn es sind immer nur schmale Streifen geräumt, die Straßen sind frei, auf ungeräumten Flächen liegt mindestens 80 cm Schnee....
Und was ist jetzt, jetzt schneit es hier, es ist Sonntagmorgen, wir gehen gleich frühstücken, nach dem Frühstück gibts ein einen Spaziergang zum Lachterstollen, ein Besucherbergwerk hier im Ort.
Ich merke schon, es wird nichts mit dem Schreiben hier, es fehlt mir noch ein Kaffee, also, ich melde mich später wieder.....

Freitag, 19. Februar 2010

Die Tasche ist gepackt.....

Meine Lieben,
ob´s euch nun interessiert, dass meine Tasche gepackt ist...??? :-)
Einkaufen war ich heute morgen (auch nicht interessant??), es war für die Reise, so werden wir nach unserer Ankunft gepflegt Kaffee trinken können, Kuchen essen können, es gibt Waffeln mit Erdbeer-Grütze und Sahne und einen Bienenstich-Kuchen habe ich gebacken......oder so. Für die Abende habe ich auch vorgesorgt, der Sekt ist schon im Auto, dort wird auch schon der Schlaftrunk gekühlt... Ich freue mich so so sehr auf die Tage im Harz, auch wenn wir nun "nur" noch sieben Leute sind, es ist eine tolle Truppe, wir werden viel Spaß haben. Mein Laptop reist mit, wenn ich die Zeit finde, werde ich euch hier gerne berichten...... So kommt dann der nächste Bericht aus Wildemann, so heißt unser Dorf im Harz.

Donnerstag, 18. Februar 2010

Das freut mich doch

Gestern bekam ich eine Anfrage aus Köln,
wann denn unser diesjähriges StruwenEssen sei.
Auch die Dortmunder haben sich schon gemeldet.
Beide Städte werden jeweils mit einer größeren
Gruppe anreisen.



So wurde ich dann erinnert, dass ich nun recht bald
die Einladungen für das StruwenEssen schreiben muss.
Ich habe da noch so gar keine Idee....

Karfreitag ist in diesem Jahr am 02. April, um 14:30 Uhr
startet das StrwuwenEssen. Sicher wieder mit 100 Gästen,

wie gewohnt im "Venner Moor" in Ottmarsbocholt.

Was sage ich da? Vormerken!

Mittwoch, 17. Februar 2010

Meine Lieben....

Heute könnte ich von so Einigem berichten....
So war ich gestern in Enschede, mein Mann arbeitet zur Zeit in Gronau, da bin ich einmal mitgefahren, mich in Gronau etwas umgeschaut und weiter mit dem Zug nach Enschede gefahren. Der Zug braucht nur eine gute Stunde von Münster nach Enschede. Ich hatte einen schönen Tag in Enschede und möchte hier alle ermuntern, auch mal wieder nach Enschede zu fahren, der Zug macht es so bequem....
Auf dem Rückweg war ich noch kurz bei Rudi im Krankenhaus, er saß auf der Bettkannte und aß sein Abendbrot. Es ging ihm viel besser, der Besuch machte Freude und Hoffnung recht bald unseren "alten" Rudi wieder zu haben! Gerne könnt ihr ihn besuchen, nur ist jetzt eine Verlegung in ein anderes Krankenhaus in Münster geplant, also Achtung!
Der Start zur Harzfahrt rückt immer näher,da rief mich Roland heute morgen an: Thomas liegt im Krankenhaus.... ....da waren es nur noch acht von 12 Festanmeldungen, schade, aber ich bin sicher, wir Acht werden viel Spaß haben! .....oder fährst du jetzt doch noch mit???

Samstag, 13. Februar 2010

Freitag, 12. Februar 2010

Jetzt wird es aber mal wieder Zeit....

Meine Lieben,

da habe ich ein paar Tage lang nichts geschrieben.
Da habe ich mich mal gepflegt :-)
Auch jetzt gibt es nicht viel zu berichten. Vorgestern
war wieder unser Treff, da freute ich mich wieder einen
neuen Mann aus Werne begrüßen zu können.
Es war wohl nur ein kleiner Kreis, aber es sieht so aus, als
bilde sich ein neuer 2. harter Kern :-)
Das Hauptthema war Rudi. Wir alle wünschen ihm eine
rasche und gute Genesung. Noch immer liegt er in der Raphaelsklinik.
Da habe ich heute ein schlechtes Gewissen, ich konnte ihn heute
nicht besuchen, morgen aber!

Mittwoch, 3. Februar 2010

Rudi ist krank

Hallo,

unser Rudi liegt seit gestern in der Raphaelsklinik,
er würde sich über deinen Besuch freuen!
Gute Besserung!

Das Grünkohlessen war Spitze !!!



Hallo meine Lieben,

heute endlich kann ich vom Grünkohlessen berichten.
43 Männer waren dabei :-) Es gab viel zu essen, Grünkohl satt in zwei Variationen, Kartoffeln, Bratkartoffeln, zwei Sorten Mettendchen, Kohlwurst und 2,5 kg Kassler! Dennoch, meine Männer haben soooo viel gegessen, dass die Würstchen nicht ganz gereicht hatten, ich hatte "nur" 80....
Die Stimmung war bestens. Es hat uns allen ganz viel Freude bereitet.
Die Freude hat mich dann noch am Montag und Dienstag begleitet, denn das große Aufräumen und Spülen musste ja wohl sein, nun bin ich aber fertig und noch immer gut zufrieden.
Ich danke euch.....und im nächsten Jahr sei du bitte auch mit dabei.